LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg fordert:

Teilhabe-Verbesserungen müssen in der Lebenswelt der betroffenen Menschen ankommen!

Anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen - am 03.12.22, lässt die LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e. V. - Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen zu Wort kommen und veröffentlicht folgende Leitet Herunterladen der Datei ein Pressemitteilung zum Themenschwerpunkt "Arbeit".

Hier die Bilderstrecke mit den Kernbotschaften:

Ines Vorberg: „Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen mit Einschränkungen Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt finden oder wieder ins Berufsleben zurückkehren können, um teilzuhaben am Arbeitsleben und in der Gesellschaft.“
Ines Vorberg: „Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen mit Einschränkungen Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt finden oder wieder ins Berufsleben zurückkehren können, um teilzuhaben am Arbeitsleben und in der Gesellschaft.“
Karlheinz Schneider: „Wir brauchen die durchgängige Umsetzung der Vorschriften zu Informations- und Leitsystemen im öffentlichen Raum – aber auch mehr Rücksicht und mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des jeweils anderen.“
Karlheinz Schneider: „Wir brauchen die durchgängige Umsetzung der Vorschriften zu Informations- und Leitsystemen im öffentlichen Raum – aber auch mehr Rücksicht und mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des jeweils anderen.“
Emma-Margarete Reil: „Haltungen und Einstellungen der vermeintlich Gesunden sind entscheidend für`s Gelingen. Denn die meisten Menschen mit Handicaps können Großartiges leisten – wie z. B. auch im „SAMOCCA“ in Heilbronn – einem inklusiven Café.
Emma-Margarete Reil: „Haltungen und Einstellungen der vermeintlich Gesunden sind entscheidend für`s Gelingen. Denn die meisten Menschen mit Handicaps können Großartiges leisten – wie z. B. auch im „SAMOCCA“ in Heilbronn – einem inklusiven Café.
Uwe Keller: „Ich möchte trotz Sprachbehinderung und körperlicher Einschränkung ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft sein.“
Uwe Keller: „Ich möchte trotz Sprachbehinderung und körperlicher Einschränkung ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft sein.“
Anna-Margarete Grüninger: „Die organisierte Selbsthilfe, z. B. durch die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. I Selbsthilfe Demenz – bietet einen sicheren Hafen und ist Ankerplatz für Ratsuchende und alle, die neue Perspektiven für sich und andere suchen.“
Anna-Margarete Grüninger: „Die organisierte Selbsthilfe, z. B. durch die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. I Selbsthilfe Demenz – bietet einen sicheren Hafen und ist Ankerplatz für Ratsuchende und alle, die neue Perspektiven für sich und andere suchen.“
Markus Fertig: „Die immer noch vorhandenen Barrieren – auch für gehörlose Menschen – müssen schrittweise beseitigt werden – das erfordert Mut, Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit.
Die dafür notwendige Mentalität führt mich zu meinem Motto: Probieren, statt blockieren!“
Markus Fertig: „Die immer noch vorhandenen Barrieren – auch für gehörlose Menschen – müssen schrittweise beseitigt werden – das erfordert Mut, Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit. Die dafür notwendige Mentalität führt mich zu meinem Motto: Probieren, statt blockieren!“

Aktuelles

Die LAG SELBSTHILFE hat mit finanzieller Unterstützung durch das Sozialministerium Baden-Württemberg im Rahmen des Projektes „Impulse Inklusion“ eine Wanderausstellung mit 12 „Gesichtern der Teilhabe“ erstellt.

Weiterlesen

Der Landes-Aktionsplan zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der UN (UN-BRK) aus dem Jahr 2015 ist fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung sach- und fachgerecht bewertet worden und wird nun unter Beachtung dieser Ergebnisse fortgeschrieben.

Weiterlesen

Anlässlich des Fachtages der LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e. V. am 19.11.2022 – in der Sparkassenakademie Baden Württemberg - fordern die Mitglieder der organisierten Selbsthilfe im Land eine dialogorientierte Weiterentwicklung und eine zielorientierte Implementierung des Landes-Aktionsplanes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Baden-Württemberg. 

Weiterlesen

Die LAG SELBSTHILFE lädt ein zum öffentlichen Fachtag!

Weiterlesen

40 % der Patienten über 65 Jahre in Akutkliniken in Baden-Württemberg und Bayern haben leichte bzw. schwerere kognitive Beeinträchtigungen. Insgesamt waren knapp 18 % aller Patienten mit Demenz zugleich von einem Delir betroffen (General Hospital Study – GhoSt).

Weiterlesen

In der medialen Öffentlichkeit besitzt das Thema Demenz hohe Präsenz. Menschen mit Demenz selbst kommen dabei aber kaum zu Wort. Diese vernachlässigten Stimmen bieten die Basis von Valerie Kellers kulturwissenschaftlicher Studie zur Selbstsorge bei Demenz. 

Weiterlesen

Mit der Sonnenschutzinitiative SunPass hat der Krebsverband Baden-Württemberg in diesem Jahr mehr als 3.300 Kinder im Ländle erreicht. Von den 55 Kitas, die an SunPass teilgenommen haben, gewinnt die Kindertagesstätte kunterbunt aus Backnang den 1. Platz des Wettbewerbs „Gesunde Sonne“. Als Anerkennung gibt es einen Gutschein über 500 Euro für die Kindergartenausstattung. 

Weiterlesen

Die Vorsitzende - Bärbel Kehl-Maurer - und die stellv. Vorsitzende - Brigitte Stähle führten am 04.10.2022 ein erstes thematisches Austauschgespräch mit dem Vorsitzenden des Vorstands der AOK Baden-Württemberg - Herrn Johannes Bauernfeind - und mit weiteren VertreterInnen aus den Fachabteilungen.

Weiterlesen

Landesweiter Aktionstag "Freie Gehwege" zum internationalen Tag der älteren Generation am 1. Oktober 2022

Weiterlesen

Unlängst trafen sich Vertreter*innen der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg - Abteilung Sozialmedizinischer Dienst / Rehamanagement und der LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg zum gegenseitigen Kennenlernen und Meinungsaustausch. 

Weiterlesen
zum Seitenanfang