Aufgaben

Als unabhängige Dachorganisation vertritt und koordiniert die LAG SELBSTHILFE die Interessen ihrer Mitgliedsverbände gegenüber Politik, Verwaltung, Dienstleistern, Kostenträgern und Öffentlichkeit. Für die überwiegend ehrenamtlich arbeitenden Selbsthilfeorganisationen vor Ort ist sie eine starke Organisation im Hintergrund, die unterstützt, fördert und für geeignete Rahmenbedingungen sorgt. Als Ansprechpartnerin in behinderten- und sozialpolitischen Fragen ist die LAG SELBSTHILFE in verschiedenen Beratungs- und Arbeitsgremien in Ministerien und Verbänden auf Landesebene vertreten. In Stellungnahmen bei Gesetzgebungsverfahren und Vorhaben für die Belange von Menschen mit Behinderung bringt sie die Perspektive der betroffenen Menschen ein. Diese sind verbunden mit der Forderung nach der Verwirklichung von Inklusion und umfassender Barrierefreiheit in Baden-Württemberg. Darüber hinaus wird die LAG SELBSTHILFE eigeninitiativ tätig, u.a. bei Initiativen zur Verbesserung der Teilhabe und Barrierefreiheit oder im Vorfeld von Landtagswahlen.

Weitere Aufgabenschwerpunkte sind u.a.:

  • die Weiterentwicklung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe und der Patientenbeteiligung,
  • die bundesweite Zusammenarbeit mit der BAG SELBSTHILFE und den Landesarbeitsgemeinschaften der Selbsthilfe in den anderen Bundesländern,
  • Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Initiierung und Organisation von Arbeitskreisen zu gesundheits- und sozialpolitischen Themen,
  • die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustauschs unter den Mitgliedsverbänden,
  • Beratung und Unterstützung der Mitgliedsverbände in organisatorischen und rechtlichen Fragen,
  • Vermittlung kostenloser Erstberatung in sozial- und verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten für Betroffene aus den Mitgliedsverbänden,
  • Rundschreiben und Infodienste an die Mitgliedsverbände.
zum Seitenanfang