LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg fordert:

Teilhabe-Verbesserungen müssen in der Lebenswelt der betroffenen Menschen ankommen!

Anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen - am 03.12.22, lässt die LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e. V. - Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen zu Wort kommen und veröffentlicht folgende Leitet Herunterladen der Datei ein Pressemitteilung zum Themenschwerpunkt "Arbeit".

Hier die Bilderstrecke mit den Kernbotschaften:

Ines Vorberg: „Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen mit Einschränkungen Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt finden oder wieder ins Berufsleben zurückkehren können, um teilzuhaben am Arbeitsleben und in der Gesellschaft.“
Ines Vorberg: „Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen mit Einschränkungen Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt finden oder wieder ins Berufsleben zurückkehren können, um teilzuhaben am Arbeitsleben und in der Gesellschaft.“
Karlheinz Schneider: „Wir brauchen die durchgängige Umsetzung der Vorschriften zu Informations- und Leitsystemen im öffentlichen Raum – aber auch mehr Rücksicht und mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des jeweils anderen.“
Karlheinz Schneider: „Wir brauchen die durchgängige Umsetzung der Vorschriften zu Informations- und Leitsystemen im öffentlichen Raum – aber auch mehr Rücksicht und mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des jeweils anderen.“
Emma-Margarete Reil: „Haltungen und Einstellungen der vermeintlich Gesunden sind entscheidend für`s Gelingen. Denn die meisten Menschen mit Handicaps können Großartiges leisten – wie z. B. auch im „SAMOCCA“ in Heilbronn – einem inklusiven Café.
Emma-Margarete Reil: „Haltungen und Einstellungen der vermeintlich Gesunden sind entscheidend für`s Gelingen. Denn die meisten Menschen mit Handicaps können Großartiges leisten – wie z. B. auch im „SAMOCCA“ in Heilbronn – einem inklusiven Café.
Uwe Keller: „Ich möchte trotz Sprachbehinderung und körperlicher Einschränkung ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft sein.“
Uwe Keller: „Ich möchte trotz Sprachbehinderung und körperlicher Einschränkung ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft sein.“
Anna-Margarete Grüninger: „Die organisierte Selbsthilfe, z. B. durch die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. I Selbsthilfe Demenz – bietet einen sicheren Hafen und ist Ankerplatz für Ratsuchende und alle, die neue Perspektiven für sich und andere suchen.“
Anna-Margarete Grüninger: „Die organisierte Selbsthilfe, z. B. durch die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. I Selbsthilfe Demenz – bietet einen sicheren Hafen und ist Ankerplatz für Ratsuchende und alle, die neue Perspektiven für sich und andere suchen.“
Markus Fertig: „Die immer noch vorhandenen Barrieren – auch für gehörlose Menschen – müssen schrittweise beseitigt werden – das erfordert Mut, Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit.
Die dafür notwendige Mentalität führt mich zu meinem Motto: Probieren, statt blockieren!“
Markus Fertig: „Die immer noch vorhandenen Barrieren – auch für gehörlose Menschen – müssen schrittweise beseitigt werden – das erfordert Mut, Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit. Die dafür notwendige Mentalität führt mich zu meinem Motto: Probieren, statt blockieren!“

Aktuelles

Die bisher gültige Psychiatrie-Personalverordnung (Psych-PV) ist 30 Jahre alt und basiert auf dem damaligen medizinischen Kenntnisstand. Die Behandlungsstandards in der medizinischen sowie Psycho-, Sozio- und Spezialtherapie haben sich seitdem enorm weiterentwickelt. Der Bundesverband unseres Mitglieds Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen fordert genügend Personal in den verschiedenen Berufsgruppen, um moderne Behandlungsstandards...

Weiterlesen

Mit unseren Gästen, Frau Clauss (Ministerium für Soziales und Integration), Frau Fischer (Beauftragte der Landeshauptstadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung) und Herrn Riedl (Stv. Verwaltungsdirektor des Diakonie Klinkums Stuttgart) konnten wir verschiedene Perspektiven von 10 Jahre UN-BRK einnehmen.

Zudem berichteten unsere Vorstandsmitglieder Frau Vorberg, Frau Stähle (beide Schwerpunkt Gesundheit), Frau Kehl-Maurer (Schwerpunkt...

Weiterlesen

Der große Selbstvertreter-Kongress der Lebenshilfe fand vom 29. bis 31. August 2019 in Leipzig statt. Öffnet externen Link in neuem FensterHier finden Sie einen Bericht über die Ereignisse beim Kongress: "Selbstvertretung – Na klar."

Ergebnis des Kongresses war die Verabschiedung der Leipziger Erklärung. Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie hier einen weiteren Bericht zum Thema.

 

 

Weiterlesen

Mitte Oktober konnte sich die Frauengruppe des Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V. über prominenten Besuch freuen. Frau Gerlinde Kretschmann, die Frau des amtierenden Ministerpräsidenten Baden-Württembergs, sprach über Reisen, Schiffstaufen und Tunnel, die nach ihr benannt sind - und war tief beeindruckt vom großen Engagement des Vereins!

Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie den Bericht von Regine Sigl hier.

Weiterlesen

"Wenn die Augen schwächer werden", so lautete die Überschrift des Fachtags, den der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg (BSV) gemeinsam mit dem Referat für Soziales und gesellschaftliche Integration am 22. Oktober im Stuttgarter Rathaus veranstaltet hat. Zentraler Bestandteil war der Abschluss eines neuen regionalen Netzwerks. Dieses orientiert sich an einem bundesweiten Aktionsbündnis "Sehen im Alter", das im Jahr 2014 in Bonn ins Leben...

Weiterlesen

Mit circa 1300 Teilnehmern ausgebucht, viele intensive Gespräche, interessante Vorträge und berührende Interviews: das war der 5. Deutsche Patientenkongress Depression.

Und wer dachte, es handle sich um eine humorlose Veranstaltung, den hat unser Schirmherr Torsten Sträter eines Besseren belehrt. Zum 10. Geburtstag der DDL hat er, der selbst an Depression litt, nicht nur seine Stimme erhoben für Betroffene und die Krankheit, sondern uns auch zum Lachen...

Weiterlesen

In Hechingen bietet die LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V. seit über einem Jahr ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) an.

Im Schwarzwälder Boten vom 11.09.19 wurde die Arbeit der EUTB-Stelle vorgestellt. Öffnet externen Link in neuem FensterDen vollständigen Artikel können Sie hier lesen.

 

 

Weiterlesen

Bereits zum 3. Mal heißt es auf der BUGA in Heilbronn: Wir hilft!

Am Montag, den 23.09.19, zwischen 14 - 16 Uhr präsentieren sich Selbsthilfegruppen mit einem abwechslungsreichen Programm.

Mit dabei sind die Line-Dance-Gruppe der Fibromyalgie-Selbsthilfe Kraichgau und Heilbronn, die Diabetikervereinigung Heilbronn, die Arbeitsgemeinschaft Suchtselbsthilfe, die Regionalgruppe des Verbands Niere Baden-Württemberg e.V, der Kontaktkreis Organspende und...

Weiterlesen

„Die Qualität frühkindlicher Förderung liegt mir sehr am Herzen. Mit dem Pakt investieren wir in die Bildungschancen der Kinder und damit in die wichtigste Zukunftsaufgabe unseres Landes.", sagt Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Mehr Qualität in der frühkindlichen Bildung, mehr Fachkräfte und eine intensivere Förderung aller Kinder. Diese Ziele haben das Kultusministerium und die kommunalen Spitzenverbände im Öffnet externen Link in neuem Fenster„Pakt für gute Bildung und Betreuung“...

Weiterlesen

In psychisch erkrankten Menschen steckt viel Kreativität! Der Landesverband der Psychiatrie-Erfahrenen veranstaltet deshalb einen Schreibwettbewerb.

Die Texte dürfen ca. 18.000 Zeichen umfassen. Themen können sein: Meine Erfahrungen mit der Psychiatrie (Klinik) oder einem psychosozialen Angebot (wie SPDI, betreutes Wohnen, Wohnheim, Tagesstätte, PIA, Psychotherapie, Psychologe usw.).

Es werden Geldpreise von bis zu 150 Euro ausgelobt. Die gesammelten...

Weiterlesen
zum Seitenanfang